Content Management System (CMS)

Unterstützung bei der Pflege Ihrer Inhalte.

Ein Content Management System (CMS) ist sozusagen das Rückgrat einer Webseite. Es ist das System im Hintergrund, in dem die Struktur und das Layout/Design des Internetauftritts angelegt wird und Inhalte wie Texte, Bilder und Videos eingepflegt und verwaltet werden können. Wenn das System einmal konfiguriert und eingerichtet ist, liegt der große Vorteil darin, dass ohne Programmierkenntnisse Inhalte gepflegt und die Seiten redaktionell betreut werden können. 

Als Content Management Systeme bieten wir Contao und WordPress an. Beide CMS ermöglichen es Ihnen, Inhalte auf Ihrer Webseite selbst zu pflegen. Selbstverständlich erhalten Sie von uns eine Schulung und wir stehen Ihnen im laufenden Betrieb für Fragen zur Verfügung. Auf Wunsch übernehmen wir im Rahmen einer Servicevereinbarung auch das Content Management für Sie, z.B. das Einpflegen von News auf der Website.

WordPress oder Contao?

Die Frage, welches CMS das Richtige für Ihr Projekt ist, entscheidet sich je nach Einsatzzweck, Umfang des Webauftritts, Budget und ihren Präferenzen.

Contao Logo
  • größtmögliche Freiheit beim Design, nicht an vorhandene Themes/Templates gebunden
  • individuelle Programmierung von Modulen möglich
  • für mittelgroße bis große Webseiten, z.B. für mittelständische Unternehmen
Wordpress Logo
  • WordPress ermöglicht eine schnelle, kostengünstige Umsetzung (Theme-basiert)
  • damit auch für Projekte mit kleinerem Budget geeignet
  • für kleine bis mittelgroße Webseiten, z.B. Kleinunternehmer oder Selbständige

WordPress - der CMS Marktführer

WordPress ist laut w3techs.com mit mittlerweile über 60% Marktanteil das am weitesten verbreitete CMS weltweit und wird wegen seiner Vielseitigkeit von vielen Agenturen gerne genutzt. Rund ein Drittel aller Webseiten (also inkl. derer die ohne CMS erstellt sind) laufen mit WordPress. Die ursprünglich hauptsächlich für die Erstellung und Pflege von Blogs konzipierte Software wurde im Laufe der Jahre immer weiter ausgebaut und bietet eine komfortable Benutzeroberfläche, in der sich auch Anfänger nach einer Schulung und kurzer Eingewöhnung gut zurecht finden. Der Funktionsumfang des CMS wird durch eine Vielzahl von WordPress Plugins von Drittherstellern ergänzt. Deren Installation ist zwar einfach, jedoch ist an mancher Stelle fundiertes Hintergrundwissen notwendig, denn Plugins haben nicht selten Sicherheitslücken und stellen eine mögliche Sicherheitsgefahr für die Webseite dar. Bei der Konfiguration von WordPress und Plugins muss sorgfältig darauf geachtet werden, dass sich einzelne Funktionen nicht gegenseitig beeinträchtigen und die Webseite als Resultat beispielsweise sehr langsam lädt. 

Wordpress Themes

Wordpress ist unter anderem auch deshalb so beliebt, weil es eine unglaubliche Vielzahl und Vielfalt an vorgefertigten WordPress Themes gibt. Themes sind Designvorlagen zu bestimmten Themen/Branchen wie Industrieunternehmen, Restaurant, Friseur, Fotograf, Online-Shop, etc. Dies ist natürlich eine große Erleichterung, da bei Struktur und Design nicht bei Null angefangen werden muss und Webseiten damit schneller und kostengünstiger umgesetzt werden können. Das Grunddesign kann für die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden, jedoch ist der Grad an Individualisierung nicht mit einer eigens programmierten Webseite zu vergleichen. 

Optimierung der Seitengeschwindigkeit

Viele der sogenannten "Multi-Purpose Themes", also Themes die für eine breite Palette an möglichen Designs ausgelegt sind, bieten zwar viele Möglichkeiten der Individualisierung, sind aber auch oft überladen. Das hat zur Folge, dass ein großer Teil des Codes (JavaScript und CSS) vom Nutzer der Webseite geladen wird, ohne dass diese Funktionen tatsächlich auf der Webseite genutzt werden. Dies verlangsamt die Ladezeit der Webseite, was zu einem schlechteren Nutzererlebnis führt und auch im Google Ranking negativ gewertet wird. Als WordPress Agentur verwenden wir bei unseren Webdesign-Projekten das Divi-Theme, das einen sehr guten Kompromiss zwischen Möglichkeiten der Individualisierung und Performance darstellt. Zur Optimierung der Seitengeschwindigkeit (Pagespeed) setzen wir außerdem Caching, Komprimierung und Bilderoptimierung ein.  

Contao - das individuelle CMS mit vielen integrierten Basisfunktionen

Contao wurde als OpenSource Projekt in Deutschland entwickelt und ist vor allem im deutschsprachigen Raum verbreitet. Mit Contao können kleine, schlanke Webseiten, aber auch Internetseiten für große Unternehmen bzw. Organisationen realisiert werden. Es spielt seine Stärke vor allem dann aus, wenn es um individuelles Design und Funktionalitäten nach Kundenwünschen geht und großer Wert auf die Performance gelegt wird.

Gegenüber vielen anderen CMS bietet es den Vorteil, dass bereits sehr viele Basisfunktionen integriert sind, die beispielsweise bei WordPress erst durch die Verwendung von Plugins möglich sind. Dazu gehört beispielsweise das Caching, also das Bereitstellen der Website-Daten im Speicher des Servers zur Verkürzung der Ladezeit. Möglichkeiten die Internetseite für Suchmaschinen zu optimieren (SEO) sind ebenfalls bereits in Contao integriert. 

Zusätzlich können eigene Module programmiert oder bestehende Module angepasst werden, z.B. ein News-Archiv, Bildergalerien, Kalenderfunktionen, zugangsgeschützte Mitgliederbereiche und vieles mehr. Contao bietet somit ein hohes Maß an Flexibilität durch Individualisierung und Erweiterungsmöglichkeiten. Die Benutzeroberfläche ist dabei angenehm aufgeräumt und übersichtlich und ermöglicht so die Verwaltung großer Website-Projekte mit vielen Unterseiten. 

In unserem Portfolio finden sie Beispiele sowohl für WordPress-Webseiten, als auch für Internetseiten basierend auf Contao. Gerne beraten wir Sie bei Fragen zum Thema CMS und finden die für Ihr Projekt passende System-Variante. 

Mehr Informationen anfordern